Unsere Projekte

Hier finden Sie eine Auswahl der von uns unterstützten Projekte:

„Entwerfen und Nachhaltiges Bauen“ Stiftungsprofessur Goldbeck Stiftung

Die Goldbeck Stiftung fördert die Stiftungsprofessur für das Fachgebiet „Entwerfen und Nachhaltiges Bauen“ an der Technischen Universität Darmstadt.

Die Professur befasst sich in Forschung und Lehre mit der nachhaltigen Gestaltung, Realisierung, Bewirtschaftung und Nutzung der gebauten Umwelt. Dabei steht die ökologische und ökonomische Lebenszyklusbetrachtung beim Entwerfen, der Planung, Erstellung und Nutzung von Hochbauten im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt dabei sowohl beim einzelnen Gebäude als auch im Gebäudeverbund und dessen Wechselwirkungen im urbanen Kontext.

Die Stiftungsprofessur wurde zum 1. April 2013 mit Herrn Prof. Christoph Kuhn besetzt.

 

Bild: Claus Völker / TU Darmstadt

v.l.n.r.: Professor Wolfgang Lorch (Dekan des Fachbereichs Architektur), Hans Jürgen Prömel (TU-Präsident), Ortwin Goldbeck (Kuratoriumsvorsitzender der Goldbeck-Stiftung), Professor Christoph Kuhn und Dr. Michael Six (Geschäftsführer Goldbeck Süd GmbH)

 

Das Ortwin Goldbeck Forum

Das „Ortwin Goldbeck Forum“ ist der Name eines dem Stifter gewidmeten, neu gestalteten Gebäudeensembles im Herzen Bielefelds und beinhaltet eine prägnante klassizistische Villa, die sachkundig zu einem hochwertigen Ausstellungshaus umgebaut wurde, sowie ein neu erstelltes modernes Büro- und Veranstaltungsgebäude.

Das in der historischen Villa untergebrachte „Kunstforum Hermann Stenner“ beschäftigt sich u.a. mit dem Bielefelder Künstler gleichen Namens und der Kunstgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Es bildet neben der Kunsthalle und dem Museum Waldhof das neue „Bielefelder Kunstdreieck“ am Eingang der Stadt. Am 20.01.2019 wurde das „Kunstforum Hermann Stenner“ mit der Ausstellung „Hermann Stenner und seine Zeit“ eröffnet. Die Ausstellung endete am 18.08.2019 und wurde von rund 18.500 Besuchern gesehen. Die zweite Ausstellung, „Hermann Stenner – Erst ordentlich zeichnen lernen“ lief vom 21.09.2019 bis zum 02.02.2020 und wurde von rund 7.000 Besuchern gesehen. Die dritte Ausstellung “Johannes Itten: Kunst als Leben” wurde am 08.03.2020 eröffnet und musste nach einer Woche pandemiebedingt durch Covid-19 für sieben Wochen auf Anordnung der Stadt Bielefeld geschlossen werden. Nach der Wiedereröffnung war die Ausstellung bis zum 12.07.2020 zu sehen und wurde insgesamt von rund 4.100 Besuchern gesehen.

Der Neubau des Bürogebäudes ist seit dem 08.11.2018 an die Founders Foundation, eine Start up-Initiative der Bertelsmann-Stiftung, vermietet.

 

NatURsinn e.V.

Der Verein NatURsinn e.V. bietet natur- und erlebnispädagogische, psychomotorische und tiergestützte Angebote in Waldgebieten rund um Bielefeld an. Teilnehmende sind Kinder im Alter von 2,5 bis 14 Jahren mit und ohne Förderbedarf. Die Angebote umfassen z.B. wöchentliche Waldgruppen, Ferienkurse, Kinderklettertage, tiergestützte Pädagogik etc., teilweise in Kooperationen mit Kitas, Schulen und anderen Organisationen.

Die Goldbeck Stiftung bezuschusst die Personalkosten für eine pädagogische Mitarbeiterin sowie die Stelle der pädagogischen Leitung seit November 2018 mit monatlich 1.000,00 € für eine Dauer von 3 Jahren.

 

„Aufwind- Bielefelder Schülerstipendium“

Mit dem Projekt “Aufwind – Bielefelder Schülerstipendium“ schafft die Bielefelder Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit der Goldbeck Stiftung, der Stadt Bielefeld und der Universität Bielefeld ein Instrument, um begabte und engagierte Jugendliche in unserer Stadt zu fördern. Das Stipendium richtet sich an Schülerinnen und Schüler an Bielefelder Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien der Klassen 10 bis 12. Die Zielgruppe sind insbesondere solche Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer familiären oder sozialen Situation zusätzliche Unterstützung benötigen, um ihr Potential zu entfalten. Das ganzheitlich konzipierte Stipendium umfasst neben finanziellen Leistungen vor allem ein breites Spektrum von außerschulischen Angeboten. Alle Stipendiaten bekommen einen Paten an die Seite gestellt, der sie als Mentor auf ihrem Weg begleitet.

Die Goldbeck Stiftung ermöglicht mit der finanziellen Förderung die Umsetzung des Projektes und stellt dem Programm ihre Netzwerke zur Verfügung.

“Stiftung Studienfonds OWL”

Die Stiftung Studienfonds OWL vergibt Stipendien an besonders begabte oder besonders bedürftige Studierende die an den Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule Ostwestfalen Lippe sowie an der Hochschule für Musik in Detmold studieren möchten. Die Stipendien des Studienfonds OWL betragen 3.600,00 € pro Stipendiat und pro Jahr. Die Hälfte dieses Betrages wird durch öffentliche Zuschüsse aus dem Deutschlandstipendium-Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert. Für die Förderer des Studienfonds OWL bedeutet dies, dass sie für ein Stipendium einen Spendenbetrag in Höhe von 1.800,00 € pro Jahr und Student aufbringen müssen.

Die Goldbeck Stiftung ist in 2019 eine weitere Kooperationsvereinbarung für die Studienjahre 2019/20 bis 2021/22 eingegangen und finanziert jährlich zehn Stipendien, 7 davon in den Fachbereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Ziel dieser Förderung ist es, dass die Studierenden in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützt und besonders begabte Studierende für OWL gewonnen werden. An die materielle Förderung durch die Goldbeck Stiftung ist eine ideelle Förderung geknüpft, im Rahmen dessen die Stiftung Studienfonds OWL mit ihren Förderern zusammenarbeitet, um entsprechende Angebote und Veranstaltungen für die Stipendiaten gemeinsam durchzuführen.

 

Bild: Goldbeck

v.l.n.r.: Thomas Niehoff (Vorstandsvorsitzender der Goldbeck Stiftung), Jennifer Zech (Goldbeck Stiftung), Julia Buschmann (stellvertretende Geschäftsführerin Stiftung Studienfonds OWL), Ortwin Goldbeck (Vorsitzender des Kuratoriums der Goldbeck Stiftung und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Studienfonds OWL) und Professor Dr. Nikolaus Risch (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Studienfonds OWL und Präsident der Uni Paderborn).

Schulbauernhof e.V., Ummeln

Tiere füttern, Kartoffeln ernten, Essen kochen für die ganze Klasse: Auf dem Schulbauernhof in Ummeln können Kinder mit anpacken. Dabei lernen sie viel. Über nachhaltige Landwirtschaft, Hauswirtschaft, über Tiere und Natur. Als beliebtes Ziel für Klassenfahrten und Freizeiten ist der Schulbauernhof stets gut gebucht. “Der Schulbauernhof leistet wertvolle Arbeit – direkt vor unserer Haustür”, so Ortwin Goldbeck.

Die Goldbeck Stiftung unterstützt seit Januar 2016 den Schulbauernhof in Ummeln. Mit einer monatlichen Summe von 1.000 Euro wird die Stelle der Hauswirtschaftlerin mitfinanziert – und das für ein Zeitraum von fünf Jahren.

 

Bild: Goldbeck

v. l. n. r.: Manfred Hofmeister (Vorsitzender des Fördervereins Schulbauernhof e.V.), Ortwin Goldbeck (Vorsitzender des Kuratoriums der Goldbeck Stiftung), Thomas Niehoff (Vorstandsvorsitzender der Goldbeck Stiftung), Monika Wäschle (Kassenführerin des Schulbauernhofs e.V.), Sandra Kleine (zweite Vorsitzende des Schulbauernhof e.V.) und Gabriele Ankewitz (Betriebsleitung Schulbauernhof e.V.)